Vorratsgesellschaften

 

Unternehmergesellschaft (UG) kaufen als Vorratsgesellschaft


Was ist eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Mit der GmbH-Reform wurde im Jahr 2008 die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) (kurz UG) eingeführt. Die UG stellt jedoch keine neue Rechtsform dar, sondern ist vom Gesetzgeber als eine Variante der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (kurz GmbH) eingeführt worden. Bei der Unternehmergesellschaft handelt es sich um eine GmbH mit einem geringeren Stammkapital und einem Rechtsformzusatz. Eine UG kann mit einem Stammkapital von lediglich 1 € gegründet werden, weshalb sie umgangssprachlich auch als Mini-GmbH und 1-Euro-GmbH bezeichnet wird.


Beschränkte Haftung bei einer UG

Bei der Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ist wie bei der GmbH die Haftung auf das gezeichnete Kapital beschränkt. Die Gesellschaft haftet nur mit dem bei der Gründung eingetragenen Stammkapital. Das bedeutet, dass alle Forderungen und Verbindlichkeiten der UG nur auf die Gesellschaft bezogen werden und die beteiligten Gesellschafter nicht persönlich mit ihrem Privatvermögen haften.


Stammkapital und Rücklagenpflicht bei einer UG

Die Mindesteinlage für das Stammkapital beträgt bei der Unternehmergesellschaft 1 €, welches bei der hier angebotenen UG vollständig eingezahlt wurde und mit der Gesellschaft übertragen wird. Neben dem geringeren Stammkapital unterscheidet sich die UG von der GmbH durch die Rücklagepflicht. Eine UG ist verpflichtet jährlich 25% des erwirtschafteten Jahresüberschusses (nach Verrechnung mit einem Verlustvortrag) als neue gesetzliche Rücklage zu bilden. Die Rücklage darf zum Beispiel zur Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln verwendet werden.


Firmenbezeichnung bei einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

Die Unternehmensbezeichnung oder auch Firmierung ist bei einer UG vom Gesetzgeber klar geregelt. So können Namen in Form einer Personen-, Sach-, Phantasie- oder Mischfirma gewählt werden. An diese Namen muss verpflichtend der Zusatz "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)" oder "UG (haftungsbeschränkt)" angehängt werden. Abänderungen dieses Zusatzes sind nicht zulässig.


Geschäftsführer einer UG

Eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) kann einen aber auch mehrere Geschäftsführer haben. Die vertraglichen Rechte und Pflichten, insbesondere die Vergütung und die Folgen des Ausscheidens eines Geschäftsführers werden in der Regel in einem Anstellungsvertrag geregelt. Ein Geschäftsführer kann durch einen Gesellschafterbeschluss bestellt und abberufen werden. Ein Geschäftsführer kann gleichzeig Gesellschafter einer UG sein.


Der Gesellschafter und die Geschäftsanteile bei einer UG

Zur Gründung einer UG ist mindestens eine natürliche Person notwendig, die als Geschäftsführer tätig wird. Als Gesellschafter können neben natürlichen Personen, auch juristische Personen (zum Beispiel eine GmbH oder eine weitere UG) in die Gesellschafterliste aufgenommen werden. Eine so gestaltete Holding Gesellschaft bieten wir hier an.

Bei einem Geschäftsanteil handelt es sich um einen vom Gesellschafter übernommenen Anteil am Stammkapital. Der Betrag eines Geschäftsanteils muss immer auf volle Euro lauten, der Mindestbetrag eines Geschäftsanteils beträgt daher 1 €. Sollen bereits nach dem Erwerb mehrere Geschäftsanteile verteilt werden, so muss das Stammkapital zunächst erhöht werden. Die Verteilung der Geschäftsanteile wird im Gesellschaftsvertrag festgehalten. Hält eine Person alle Geschäftsanteile spricht man von einer Einmann-UG oder auch Ein-Personen-Gesellschaft.


Steuern und Besteuerung bei einer UG

Die Besteuerung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) unterliegt denselben gesetzlichen Vorschriften wie bei einer GmbH. Daher ist für die Besteuerung einer UG der Sitz der Gesellschaft ausschlaggebend. Eine Unternehmergesellschaft mit Ihrem Sitz in Deutschland entrichtet auf ihre erzielten Gewinne 15% Körperschaftsteuer und 5,5% von der ermittelten Körperschaftsteuer als Solidaritätszuschlag. Zusammen ergibt sich daraus eine steuerliche Belastung von 15,825%. Hinzu kommt noch die Gewerbesteuer, deren Höhe in jeder Kommune unterschiedlich ist. Sie liegt häufig auch bei ca. 15%.



Warum eine Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) kaufen?

  • Die Haftung bei der Unternehmergesellschaft (UG) ist auf das Stammkapital von 1 € beschränkt
  • Im Gegensatz zur GmbH muss kein hohes Stammkapital aufgebracht zu werden
  • Im Vergleich zur englischen Limited brauchen keine Berichtspflichten in England erfüllt zu werden, die zusätzlich noch mit laufenden Kosten verbunden sind
  • Der Geschäftsführer ist Angestellter seiner UG und kann sein Gehalt im Wesentlichen frei festsetzen und dabei andere Vorgaben beachten
  • Einbehaltene Gewinne werden mit den günstigen Steuersätzen für Kapitalgesellschaften versteuert (z.B. 15% Körperschaftsteuer)
Unternehmergesellschaft-UG-Vorteil-Gruendung-dauer-Zeit-Kosten



Wir bieten hier eine bereits gegründete UG als Vorratsgesellschaft an, die noch keine Geschäftstätigkeit ausgeübt hat. Auf Wunsch erhalten Sie die Gesellschaft mit Steuernummer und mit Bankkonto bei einem inländischen Kreditinstitut. Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr individuelles Angebot mit weiteren Möglichkeiten.